DSV Schwimmerischer Mehrkampf 2019

AUSSCHREIBUNG

pdf-File-Icon 
243 kB | letzte Änderung: 27.05.2019 12:47
Downloads: 268

1. Wettkampfzeiten und Wettkampffolge

1.1 Ein- und Ausschwimmen

F√ľr das Wettkampfbecken gelten folgende Einschwimmzeiten:

14.06.2019

15.00 Uhr bis 16.10 Uhr

15.06.2019

08.30 Uhr bis 09.40 Uhr und in der Pause bis 14.40 Uhr

16.06.2019

08.30 Uhr bis 09.40 Uhr

Im Ein- und Ausschwimmbecken (Lehrschwimmbecken) ist an allen Wettkampftagen w√§hrend der √Ėffnungszeiten des Bades zu jeder Zeit Ein- und Ausschwimmen m√∂glich.


1.2 Wettkampffolge

Generelle Hinweise zum Beginn der Nachmittagsabschnitte: Die endg√ľltigen Anfangszeiten werden in Abh√§ngigkeit vom Meldeaufkommen festgelegt. Aus aktuellem Anlass kann es zu kurzfristigen Verschiebungen kommen. Eine Bekanntmachung der Anfangszeit des Nachmittagsabschnittes erfolgt sp√§testens w√§hrend des Vormittagsabschnittes des betreffenden Tages.

Abschnitt 1: Freitag, 14.06.2019, Beginn 16:30 Uhr

01

400m Freistil

weiblich

02

400m Freistil

männlich

Abschnitt 2: Samstag, 15.06.2019, Beginn 10:30 Uhr

03

50m Schmetterling-Beine

weiblich

04

50m R√ľcken-Beine

weiblich

05

50m Brust-Beine

weiblich

06

50m Kraul-Beine

weiblich

07

50m Schmetterling-Beine

männlich

08

50m R√ľcken-Beine

männlich

09

50m Brust-Beine

männlich

10

50m Kraul-Beine

männlich

11

100m Schmetterling

weiblich

12

100m R√ľcken

weiblich

13

100m Brust

weiblich

14

100m Kraul

weiblich

15

100m Schmetterling

männlich

16

100m R√ľcken

männlich

17

100m Brust

männlich

18

100m Kraul

männlich

Abschnitt 3: Samstag, 15.06.2019, Beginn 15:00 Uhr

19

200m Schmetterling

weiblich

20

200m R√ľcken

weiblich

21

200m Brust

weiblich

22

200m Kraul

weiblich

23

200m Schmetterling

männlich

24

200m R√ľcken

männlich

25

200m Brust

männlich

26

200m Kraul

männlich

Abschnitt 4: Sonntag, 16.06.2019, Beginn 10:00 Uhr

27

200m Lagen

weiblich

Läufe je Jg. nach Zw. gesetzt

28

200m Lagen

männlich

Läufe je Jg. nach Zw. gesetzt



2. Allgemeine Bestimmungen

2.1 Es gelten die Wettkampfbestimmungen (WB), die Rechtsordnung (RO) und die Anti-Doping- Ordnung (ADO) des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) in der jeweils aktuellen Fassung. F√ľr Behinderte mit Klassifizierungsnachweis sind zus√§tzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes e.V. anzuwenden. Alle Angaben in dieser Ausschreibung beziehen sich auf das m√§nnliche und weibliche Geschlecht.

2.2 Alle Wettk√§mpfe werden nach der Ein-Start-Regel gem√§√ü ¬ß 125 (6) WB-Fachteil Schwimmen (WBFT SW) durchgef√ľhrt.

2.3 Teilnahme- und Startberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder von Vereinen / Startgemeinschaften, die einem dem DSV angeschlossenen Landesverband angeh√∂ren und im Besitz der Verbandsrechte sind. Startberechtigt sind in den einzelnen Wettk√§mpfen nur Sportler des Jahrganges 2008, die in der Bestenliste des DSV √ľber 200m Lagen (50m Bahn) zum Ende des Qualifikationszeitraumes unter den TOP 120 notiert sind. Es gibt keine Nachr√ľcker. Der Qualifikationszeitraum l√§uft vom 01.12.2018 bis einschlie√ülich 26.05.2019.

2.4 Zusammen mit der Meldung m√ľssen die Vereine / Startgemeinschaften eine Versicherung abgeben, dass die von ihnen gemeldeten Sportler das Startrecht f√ľr den Verein / die Startgemeinschaft haben, die vorgeschriebene Jahreslizenz bezahlt wurde und dass sie ihre Sportgesundheit durch ein √§rztliches Zeugnis nachweisen k√∂nnen, welches nicht √§lter als ein Jahr ist (¬ß11 (2) WB-Allgemeiner Teil). Erfolgt die Abgabe der Meldung per Daten√ľbermittlung nach DSV-Standard und E-Mail- Versand, muss vor Veranstaltungsbeginn die Unterschrift auf dem Meldebogen nachgeholt oder ein unterschriebener Meldebogen (DSV-Form 101) beim Ausrichter abgegeben werden. Ohne unterschriebenen Meldebogen ist der Verein / die Startgemeinschaft nicht startberechtigt. Das gezahlte Meldegeld wird in diesem Fall nicht erstattet.

2.5 Teilnahmeberechtigt sind auch deutsche Staatsb√ľrger, die ein Startrecht nur f√ľr einen ausl√§ndischen Verband, Verein oder eine Startgemeinschaft haben, wenn sie die Bedingungen in ¬ß 19 (4) WB-Allgemeiner Teil erf√ľllen. Eine Best√§tigung des ausl√§ndischen Verbandes, Vereins oder der Startgemeinschaft, eine Erkl√§rung √ľber die Anerkennung der o.a. Bestimmungen und die Versicherung der Sportgesundheit sind mit der Meldung vorzulegen. Alle Erkl√§rungen bed√ľrfen der Schriftform.

Sportler mit deutscher Staatsb√ľrgerschaft, die an Wettk√§mpfen im Ausland teilnehmen, k√∂nnen f√ľr den Qualifikationszeitraum ihre erzielten Wettkampfergebnisse in die DSV-Bestenliste aufnehmen lassen. Dazu ist es erforderlich, eine Lenex- oder Comlink-Datei der jeweiligen Veranstaltung mit den Wettkampfergebnissen an Maximilian Beck, Mitarbeiter Rekorde und Bestenliste in der Fachsparte Schwimmen im DSV, zu schicken (die Adresse ist der DSV-Homepage zu entnehmen). V.a. in Europa sind Lenex-Ergebnisdateien mit der Dateiendung .lxf von den jeweiligen Ausrichtern zu erhalten. In den USA, Gro√übritannien, Kanada und Australien sind dagegen Comlink-Dateien mit der Dateiendung .cl verbreiteter. Sie ist in der Regel in der HyTek-Backup-Datei (ZIP-Format) enthalten.

Im Rahmen einer Meldung werden nur Zeiten ber√ľcksichtigt, die in die DSV-Bestenliste aufgenommen wurden. Einen anderen Weg der Qualifikation gibt es nicht.

2.6 Meldungen zu den Wettk√§mpfen sind mit einer Datei im DSV-Standard 6 abzugeben. Es muss eine Meldeliste (DSV-Form 102) und ein DSV-Meldebogen (DSV-Form 101) beigef√ľgt werden. Die Unterlagen m√ľssen vollst√§ndig ausgef√ľllt werden sein. Meldungen werden ausschlie√ülich per E-Mail an die Meldeanschrift angenommen.

Die Anzahl der Betreuer f√ľr jeden Verein / jede Startgemeinschaft ist in der E-Mail der Meldung anzugeben.

2.7 Die meldenden Vereine / Startgemeinschaften erhalten nach Eingang der Meldungen beim Vorhandensein einer g√ľltigen E-Mail-Adresse per E-Mail eine Meldeeingangsbest√§tigung, unabh√§ngig von einer Zulassung bzw. Zur√ľckweisung. Diese Best√§tigung wird bis 04.06.2019, 18:00 Uhr, vom Ausrichter versandt. E-Mail-Meldungen sind nur mit einer Meldeeingangsbest√§tigung vom Empf√§nger g√ľltig. Das Ausbleiben der Best√§tigung muss seitens des Vereines / der Startgemeinschaft bis zum 05.06.2019, 23:59 Uhr, beim Ausrichter unter der Meldeadresse beanstandet werden. Anderenfalls wird die Meldung nicht mehr angenommen.

2.8 Die meldenden Vereine / Startgemeinschaften erhalten bis zum 06.06.2019, 23:59 Uhr, eine (endg√ľltige) Meldebest√§tigung mit Angabe der Anzahl der gemeldeten Sportler und zugelassenen Starts sowie den abgewiesenen Meldungen. Sie wird an die bei der Meldung angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

2.9 Beanstandungen zu den aufgenommenen Meldungen m√ľssen bis sp√§testens 07.06.2019, 23:59 Uhr, an die Meldeadresse (Ausrichter) per E-Mail erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist sind Beanstandungen oder R√ľckfragen zu Meldungen nur noch direkt an den zust√§ndigen Mitarbeiter der DSVFachsparte Schwimmen, Christian Kropp, Tel.: 0170-8281876, Mail: christian_kropp@web.de, zu richten.

Das Meldeergebnis wird am 10.06.2019 im Laufe des Tages veröffentlicht.

2.10 Es ist je Verein / Startgemeinschaft nur eine Kontaktadresse zul√§ssig. √úberz√§hlige Kontaktadressen werden ignoriert. Die Vereine / Startgemeinschaften haben die G√ľltigkeit ihrer Kontaktdaten (E-Mail- Adresse) sicherzustellen. Bei allen Meldungen von DSV-Vereinen m√ľssen die Vereins-ID und die Personen-ID sowie der zugeh√∂rige Landesverband (LSV-Kennziffer) angegeben werden. Meldungen werden zur√ľckgewiesen, sofern
- die Meldungen unvollständig sind (z.B. fehlende Angaben wie ID-Nummern, Geschlecht und Jahrgang)
- die Meldungen nachweislich falsch sind (die Sportler erf√ľllen z.B. nicht die Zulassungsbedingungen).

2.11 Meldeanschrift:
Meldeservice DM SMK 2019
SG Dortmund
Schwimmweg 2
44139 Dortmund
Tel.: 0231-22204783
Fax: 0231-22204784
E-Mail: DM-SMK@sg-dortmund.de

2.12 Meldeschluss: 03-06.2019, 23:59 Uhr

2.13 Meldegeld: Das Meldegeld betr√§gt 60 ‚ā¨ je teilnehmendem Sportler

Das Meldegeld ist auf das Konto des Ausrichters

IBAN: DE84 4405 0199 0001 0400 06
Kontoinhaber: Startgemeinschaft der Sportschwimmer in Dortmund e.V.
Bank: Sparkasse Dortmund
Verwendungszweck: DM SMK 2019 | DSV-Vereins-ID | Vereinsname

bis zum 07.06.2019 mit Angabe des Verwendungszwecks einzuzahlen. Ist bei Abholung des Meldeergebnisses kein eindeutiger Nachweis der Zahlung des Meldegeldes möglich, erfolgt die Zulassung zu den Meisterschaften nur nach sofortiger Barzahlung des Meldegeldes an den Ausrichter. Zu viel gezahltes Meldegeld wird ausschließlich per Überweisung erstattet. Mit der Abgabe der Meldung ist die zutreffende Bankverbindung mitzuteilen.

2.14 Abholung der Meldeunterlagen:

Das Meldeergebnis sowie die Teilnehmerunterlagen werden nach Anreise zur Meisterschaft gegen Vorlage der Meldebest√§tigung, jedoch nur bei nachweislich bezahltem Meldegeld in der Akkreditierung ausgeh√§ndigt. Die Akkreditierung ist ab Freitag, 14.06.2019, 12:00 Uhr ge√∂ffnet. Die Aktiven und Betreuer erhalten eine Teilnehmerkarte, die immer sichtbar zu tragen ist. Der Missbrauch von Teilnehmer- / Betreuerkarten f√ľhrt zum sofortigen Ausschluss der Betroffenen von der gesamten Veranstaltung.

2.15 Vereinsbetreuer (Trainer, Betreuer, Physiotherapeuten):

Die zugelassene Gesamtzahl der Vereinsbetreuer orientiert sich an der Anzahl der gemeldeten Aktiven. F√ľr die ersten f√ľnf Aktiven eines Vereins / Startgemeinschaft werden zwei Betreuerkarten bereitgestellt. Je angefangene weitere f√ľnf Aktive erh√∂ht sich die Zahl der Betreuerkarten um jeweils eine. F√ľr Landestrainer und Physiotherapeuten k√∂nnen pro Landesverband durch die Gesch√§ftsstellen der Landesschwimmverb√§nde maximal zwei vereinsunabh√§ngige Akkreditierungen beim Ausrichter angemeldet werden. Zus√§tzliche Betreuerkarten, maximal die doppelte Anzahl des festgelegten Kontingents, k√∂nnen zu einem Entgelt von 50 Euro pro Karte erworben werden. Der Verlust der Teilnehmer- bzw. Betreuerkarte ist umgehend in der Akkreditierung zu melden. Eine Neuausstellung kostet pro Teilnehmerakkreditierung 20 ‚ā¨ bzw. pro Betreuerakkreditierung 50 ‚ā¨.

Die Aufsichtspflicht f√ľr die teilnehmenden Sportler obliegt w√§hrend der gesamten Wettkampfveranstaltung den jeweiligen Vereinsbetreuern.

2.16 Erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM):

Der DSV erhebt erh√∂htes nachtr√§gliches Meldegeld, wenn Sportler in einem gemeldeten nicht antreten oder einen Wettkampf nicht beenden. Das ENM betr√§gt 50 ‚ā¨ pro Fall. Das ENM entf√§llt, wenn der Sportler vor Beginn des betreffenden Abschnitts des jeweiligen Wettkampfes in der Wettkampfst√§tte schriftlich beim DSV abgemeldet wird.

Die ENM-pflichtigen Verst√∂√üe werden im Wettkampfprotokoll gem√§√ü ¬ß 137 WB-FT SW aufgef√ľhrt.
Das ENM ist nach Aufforderung auf das DSV-Konto bei der Kasseler Sparkasse, IBAN: DE54 5205 0353 0002 0650 69, BIC: HELADEF1KAS, zu √ľberweisen.

2.17 Wettkampfprotokoll:

Wettkampfprotokolle in Papierform werden f√ľr die Teilnehmer, Vereine und Startgemeinschaften nicht erstellt. Die Meldeergebnisse sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Protokolle als PDF-Dateien werden auf der Veranstaltungshomepage des Ausrichters zum Download zur Verf√ľgung gestellt.

2.18 Wertungen | Auszeichnungen | Siegerehrungen:

Die Sieger in den Disziplinen Schmetterling, R√ľcken, Brust und Kraul erhalten den Titel ‚ÄěDeutscher Meister / Deutsche Meisterin Schwimmerischer Mehrkampf 2019 in der Disziplin Schmetterling / R√ľcken / Brust / Kraul‚Äú.

In jeder Disziplin erhalten die drei Erstplatzierten, getrennt nach m√§nnlich und weiblich, Medaillen. F√ľr alle Pl√§tze werden Urkunden vergeben.

Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes. Medaillen und Urkunden werden nicht nachgereicht.

2.19 Kampfgericht:

Das Kampfgericht wird durch den Mitarbeiter f√ľr das Kampfrichterwesen in der Fachsparte Schwimmen im DSV berufen und eingesetzt.

2.20 Schwimmbekleidung:

Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV-Erl√§uterungen zu beachten. Das Kampfgericht f√ľhrt w√§hrend der gesamten Veranstaltung geeignete Sichtkontrollen durch.

2.21 Haftung:

Veranstalter, Ausrichter und Bad-Eigent√ľmer haften nicht f√ľr Verluste oder Besch√§digungen von Gegenst√§nden.

2.22 Datenschutz:

Der DSV hat auf seiner Homepage unter www.dsv.de allgemeine Informationen zum Datenschutz bei der Teilnahme an Wettkampfveranstaltungen veröffentlicht, die alle Teilnehmer sowie die meldenden Vereine / Startgemeinschaften mit der Meldung zur Kenntnis nehmen. Auf dieser Basis erfolgt eine Speicherung von Daten.



3. Besondere Bestimmungen Schwimmerischer Mehrkampf

3.1 Setzen der Läufe:

Die Wettk√§mpfe des Mehrkampfes werden auf der Grundlage der nachgewiesenen Zeiten jahrgangs√ľbergreifend gem√§√ü ¬ß 123 WB-FT SW (Zeitl√§ufe) direkt als Entscheidung ausgetragen. In den Wettk√§mpfen √ľber 50m Beinbewegung und 100m bzw. 200m Hauptschwimmart werden die einzelnen gew√§hlten Schwimmarten in der Reihenfolge Schmetterling, R√ľcken, Brust, Freistil ausgetragen. Die 200m Lagen werden nach dem aktuellen Zwischenstand des Schwimmarten-Mehrkampfes getrennt nach Jahrgang und Geschlecht gesetzt.

3.2 Besondere Durchf√ľhrungsbestimmungen:

F√ľr die Durchf√ľhrung der Beinbewegung im Schwimmerischen Mehrkampf gelten folgende Regeln:

  • Ausgangsposition im Wasser.
  • Eine Hand befindet sich an der Starthalterung R√ľckenschwimmen des Startblocks. Die andere Hand befindet sich auf dem Schwimmbrett und umgreift die Vorderkante.
  • Die F√ľ√üe sind an der Wand.
  • Auf das Startsignal erfolgt der Absto√ü von der Wand. Beide H√§nde umgreifen sofort das Schwimmbrett von oben.
  • Der Anschlag erfolgt mit dem Brett. Beide H√§nde m√ľssen bis zum Schluss die Vorderkante des Schwimmbrettes von oben umgreifen.
  • Die R√ľckenbeinbewegung wird mit Wechselbeinschlag ohne Brett geschwommen und per R√ľckenstart, inklusive der Erlaubnis einer Delfinbewegung bis maximal 15m, ausgetragen. Die H√§nde liegen mit gestreckten Armen vor dem Kopf. Der Zielanschlag erfolgt in R√ľckenlage mit einem vorderen Teil des K√∂rpers.
  • Kraulbeinbewegungen werden in Bauchlage mit Wechselbeinschlag ausgef√ľhrt. Brustbeinschl√§ge und Delphinkicks sind nicht erlaubt.

3.3 Freistil und Kraul:

In den ausgeschriebenen Freistilwettk√§mpfen darf jede Schwimmart entsprechend ¬ß 106 WBFachteil Schwimmen geschwommen werden. Kraul bedeutet hingegen, dass tats√§chlich nur Kraul geschwommen werden darf. Dabei erfolgt der Start durch Sprung vom Startblock. Der Sportler muss die ganze Strecke in Bauchlage mit Wechselarmschlag (Kraularmzug) schwimmen, wobei die Arme √ľber Wasser nach vorne gef√ľhrt werden. Mit den Beinen darf nur Wechselbeinschlag (Kraulbeinschlag) geschwommen werden. Ein Brustoder Delphinbeinschlag ist zu keiner Zeit erlaubt. Nur nach dem Start und jeder Wende darf der Sportler, bis der Kopf erstmalig die Wasseroberfl√§che durchbricht (sp√§testens bei 15 Metern), Delphinbeinschl√§ge ausf√ľhren. Danach muss sich bis zur n√§chsten Wende oder Anschlag immer ein Teil des K√∂rpers oberhalb der Wasseroberfl√§che befinden. Beim Wenden bzw. beim Zielanschlag muss der Sportler die Wand mit einem beliebigen Teil seines K√∂rpers ber√ľhren

3.4 Wettkämpfe:

  • Wahlweise eine Schwimmart nach ¬ß¬ß 126-129 WB-Fachteil Schwimmen mit den Teil-Disziplinen 50m Beinbewegung, 100m und 200m Gesamtschwimmart plus 200m Lagen und 400m Freistil. Somit besteht eine Wahlm√∂glichkeit aus den folgenden vier Varianten:
    • 50m Delfinbeinbewegung, 100m S, 200m S plus 200m L und 400m F oder
    • 50m R√ľckenbeinbewegung, 100m R, 200m R plus 200m L und 400m F oder
    • 50m Brustbeinbewegung, 100m B, 200m B plus 200m L und 400m F oder
    • 50m Kraulbeinbewegung, 100m K, 200m K plus 200m L und 400m F
  • Die Wahl ist f√ľr jeden Sportler mit der Meldung bekanntzugeben.
  • Die Punkte √ľber 50m Beinbewegung werden wie folgt ermittelt: F√ľr die erreichte Zeit √ľber 50m Beinbewegung wird der Wert aus der zum Wettkampfzeitpunkt g√ľltigen FINA-Punktetabelle (50m Bahn) √ľber 50m Gesamtbewegung derselben Schwimmart genommen und mit drei multipliziert.
  • Im Falle einer Disqualifikation auf einzelnen Strecken werden f√ľr diese Strecke null Punkte vergeben. Der Sportler bleibt aber im Wettbewerb.



4. Organisatorische Hinweise:

4.1 Internet:

Der Ausrichter vermittelt alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung ‚Äď sowohl in der Vorbereitung (Unterk√ľnfte, Eintrittskarten, etc.) als auch w√§hrend der Veranstaltung (Ergebnisdienst) ‚Äď auf seiner Internetseite unter www.sg-dortmund.de.

4.2 Massage:

Anmeldungen f√ľr einen Massage-Stellplatz sind schriftlich bis zum Meldeschluss an die Meldeanschrift zu richten. Massageb√§nke sind mitzubringen. Es steht nur ein begrenzter Platz zur Verf√ľgung.

4.3 Presseakkreditierung:

Interessierte Journalisten und Fotografen wenden sich bitte per E-Mail an presse@dsv.de.

4.4 Verpflegung:

Im Hallenbad gibt es ein öffentlich zugängliches Café / Bistro.

4.5 Eintrittskarten f√ľr Zuschauer:

Nähere Informationen sind der Internetseite des Ausrichters (www.sg-dortmund.de) zu entnehmen.

4.6 Gastrompeten:

Die Benutzung von Gastrompeten oder ähnlichen Lärm verursachenden Gegenständen ist untersagt.